Industrien

Schiffsbau und -reparatur

 

Die Erstellung eines extrem komplexen Produkts in einer von Haus aus konservativen Industrie eröffnet höchstes Potential für Kosteneinsparungen und Durchlaufzeitenreduktion.

Der Bau komplexer Kreuzfahrtschiffe kostet bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar und erfordert Millionen von Arbeitsstunden. Sogar auf den modernsten Werften gehen lediglich 35% aller Aktivitäten wertschöpfend in das endgültige Produkt ein.

Schiffsbau – repetitive Elemente

Umfangreiche operative Erfahrung im Management von Produktion und Logistik in der Automobilindustrie gepaart mit den pragmatischen Lean Management-Werkzeugen
aus der Unternehmensberatung  gibt unserem Team die beste Basis die bewährten Lean-Prinzipien für den Schiffsbau zu adaptieren und umzusetzen.

Tonnen an Material sind täglich unausgelastet oder bleiben ungenutzt. Diese Verschwendung kann durch stabile und transparente Prozesse reduziert werden, indem diese durch wertschöpfungsorientierte Organisationsformen  und neuste Produktions- und Logistikprozesse unterstützt werden.

Lean Maritime initiiert einen pragmatischen, kostenorientierten Verbesserungsprozess, um Millionen verborgener Potentiale freizusetzen. Einige der angesehensten Werften setzen diese Methoden aktuell mit großem Erfolg um.

Bau des Schiffsrumpfs (Hull)

Die kapitalintensive Ausrüstung wird nicht vollständig genutzt, selbst wenn in 3 Schichten gearbeitet wird. Pausen, Arbeitsunterbrechung, Defekte, Pannen und Rüstzeiten reduzieren das Nutzungsniveau dramatisch. Die sub-optimale Synchronisation von Monteur und Maschine stellt eine weitere Verlustquelle dar, die oft nicht beachtet wird.

Unser Team entwickelt und implementiert Prozesse in diesem Feld, um Verschwendung zu reduzieren und die Auslastung der Ausrüstung zu erhöhen. Über 40% an Produktivitätssteigerungen bei 10% bis 15% geringerem Materialeinsatz sind häufige Ergebnisse unserer Workshops zur Anlageneffizienzsteigerung – bei unveränderten Arbeitskosten und Stahlpreisen. Die Investition in einen solchen Workshop hat sich meist schon in den ersten Wochen nach der Implementierung amortisiert.

Netzwerkausrüstung

Die Installation und das Testen der verschiedenen Netzwerke repräsentieren einen signifikanten Kosten- und Zeitfaktor innerhalb des Schiffsbauprozesses. Unterschiede zwischen den einzelnen Schiffsbereichen reduzieren den Wiederhol-Effekt der Tätigkeit und erhöhen die Komplexität der Arbeitsplanung. Eine starke Führung mit Kompetenz gepaart und mit den richtigen Informationen ist der Schlüssel zur Leistungssteigerung in diesem meist handwerklichen und montageabhängigen Prozess.

Lean Maritime entwickelt und nutzt Werkzeuge zur Verbesserung des Arbeitsplanungsprozesses sowie zur Reduktion von Montagestunden. Zusammen mit dem maßgeschneiderten Trainingsprogramm, welches für das mittlere Management entwickelt wurde, erreichen und bewahren wir Einsparungen von Montagekosten von gewöhnlich über 30%.

Kabineneinbau und öffentliche Bereiche

Restaurants, Cafés, Shops, Wellness- und Sportbereiche, Kinos und Theater, Außendecks,  Gästekabinen und Suiten… Die Vielzahl an Designs, Materialien und involvierten Subunternehmern könnte nicht höher sein als im Bauprozess eines modernen Kreuzfahrtschiffes. Die Abhängigkeiten zwischen den verschiedenen Stakeholdern und den unterschiedlichen Aktivitäten stellen ein konstantes Risiko für Verzögerungen und „Last-Minute“-Modifikationen dar und sind nicht ungewöhnlich. Die Logistik von Arbeit und Material an Bord und an den Konstruktionsdocks muss daher sorgfältig mit dem Bauprozess selbst synchronisiert werden.

Wir erreichen hervorragende Ergebnisse hinsichtlich Kosten- und Durchlaufzeitenreduktion durch die Nutzung der Lean Managementkonzepte, welche durch die führenden Automobilhersteller bekannt sind, und adaptieren diese an die Bedürfnisse des Schiffsbaus. Mit der Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit einigen der bekanntesten Werften weltweit, verbessern wir weiterhin unsere Methoden und Werkzeuge unter Beibehaltung der stets gleichen Vision: unser Erfolg muss messbar sein durch die Einsparungen unserer Kunden!

Technische Räume

Eine hohe Dichte an komplexer Ausrüstung und erschwerte Zugänglichkeit charakterisiert diese Bereiche des Schiffes. Ausrüstungshersteller sind regelmäßig vor Ort um die „Stadt“ unter den Passagierdecks zu installieren, auszurüsten und in Gang zu setzen. Die erforderliche Aufmerksamkeit des Managements erhöht das Stresslevel und das Fehlerrisiko steigt. Die ursprüngliche Arbeitsplanung bleibt so nur eine Erinnerung wie ein ideales Projekt hätte aussehen können.

Mit speziell dafür entwickelten Methoden und Tools, kann Lean Maritime Sie dabei unterstützen eine dynamische Arbeitsplanung zu erstellen und zu implementieren sowie Qualitätskreise einzuführen, um Ihre Prozessstabilität zu erhöhen.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie mehr über Lean Maritime’s Expertise erfahren möchten und wie unsere Experten Ihrem Unternehmen helfen können.